Willkommen auf Pelzkuh.de
Hier finden sich Neuigkeiten rund um interessante Themen aus der (Computer-)Technik und den Pelzkuh.de Development Server. Zugriff gibt es über die Trac Links.

The long tail of Mobile OS: Firefox Os vs. Ubuntu Phone

Wer sein Smartphone nicht ständig, dafür aber einige wenige weit verbreitete Standard-Apps regelmäßig nutzt, wer Herr über seine Daten bleiben will oder schlicht nur ein Telefon mit Kamera und Kopfhöreranschluss sucht, muss sich weder an Apple noch an Google binden. CyanogenMod bietet schon länger eine offene Alternative an, die sich mit wenig Aufwand auf einer Vielzahl von Android-Geräten einsetzen lässt - Updates inklusive. Mit Canonical und Mozilla versuchen zudem zur Zeit zwei Etablierte, sich auch mit eigenen Geräten im mobile business zu positionieren.

Nachdem das Ubuntu Edge seine Crowdfundingziele im August um ein Drittel verfehlt hat, ist zumindest das ambitionierte Ausgangsprojekt von Canonical gescheitert. Das ursprüngliche Konzept sah ein Gerät vor, das wahlweise ein Dual Boot von Ubuntu auf Basis von Android und einem echten Desktop Ubuntu ermöglicht hätte. Nichtsdestotrotz ist immer noch ein Smartphone mit Ubuntu for Phones für 2014 angekündigt.
Das Bedienkonzept von Ubuntu for Phones wirkt durchaus stylisch und durchdacht. Da die gleichen Treiber wie bei Android verwendet werden können, sollte es prinzipiell auch für eine Menge von mobile Geräten in Frage kommen. Canonical bietet zumindest eine Installationsanleitung mit fertigen Images für Galaxy Nexus und Nexus 4. Apps können mit HTML5, Javascript (mittels Phonegap), QML oder OpenGL zum Leben erweckt werden.

Ein erstes Gerät kann Firefox OS unter dem Solgan "Booting the Web" mit dem Alcatel One Touch Fire bereits zum erschwinglichen Preis von 90€ präsentieren, auch wenn das Bedienkonzept gegen Ubuntu for Phones auf den ersten Blick ein bisschen abfällt. Das Betriebssystem fokussiert seiner Natur als Browser-Abkömmling nach auf ein einfaches Bedienkonzept mit reinen HTML/CSS/JS-Apps - das freilich trotz Caching ohne mobile Flatrate wenig Spaß machen dürfte.

Fazit: Canonical ist für die Bastler- und Open Source-Welt ein echt hübsche und vielseitig verwendbare Alternative zu Android und Co gelungen, während Mozilla bereits ein (Plastik-)Telefon am Start hat, das noch einiges an Updates brauchen wird. Vielleicht hätte man sich zusammentun sollen...
Alcatel One Touch Fire (golem)


Keine Kommentare:

Kommentar posten